»Vereinbaren Sie gerne ein kostenfreies Kennenlerngespräch mit mir!«
Infos & Termin

Februar 2021

Der Weg in die volle Eigenverantwortung


Das Prinzip der Verantwortung als Weg zu Innerer Freiheit

Wir sind für jedes Gefühl oder Verhalten, das wir haben, verantwortlich.
Entweder ist es unsere bewusste Wahl, oder es ist ein Automatismus, der unbewusst durch unsere „Innere Landkarte der Realität" erzeugt wird. Diese Innere Landkarte ist die Summe dessen, was wir von uns selbst und von allem was uns umgibt wissen oder zu wissen glauben.

Das soll nicht heißen, dass wir für jedes Gefühl oder Verhalten, das wir haben, zu kritisieren sind („selbst Schuld"). Die Übernahme persönlicher Verantwortung ist keine Schuldfrage, sondern eine Frage der Persönlichkeit. Und die entscheidet darüber, ob wir uns als Opfer (keine Verantwortung) oder Gestalter (volle Verantwortung) unserer Umstände verstehen.

Wenn jemand oder etwas AUSSERHALB VON IHNEN die Ursache Ihrer Gefühle oder Ihres Verhaltens ist, fühlen Sie sich machtlos – Sie fühlen sich als Opfer.

Wenn aber SIE – bewusst oder unbewusst - die Ursache sind, dann können Sie eine Wahl treffen, um die Gefühle und Verhaltensweisen zu erschaffen, die Sie wollen und die Ihnen dienen und nützlich sind. Menschen oder Ereignisse können ein Stimulus sein, aber die Antwort darauf kommt von Ihnen, bewusst oder unbewusst.

George Bernard Shaw hat es so ausgedrückt:

„Die Menschen geben immer den Umständen die Schuld für das was sie sind.

Ich glaube nicht an Umstände.

Die Menschen, die auf dieser Welt vorankommen, sind diejenigen, die aufstehen und sich nach den Umständen umsehen, die sie gerne hätten; und wenn sie sie nicht finden, dann erschaffen sie sie."

Ein praktisches Beispiel:

Sie sind Inhaber einer Einzelpraxis. Im Wartezimmer sitzen 20 Patienten, einige davon ungeduldig, weil sie warten müssen. Sie haben alle Hände voll zu tun, sind genervt von den fordernden Patienten, die doch sehen müssten, wie Sie am Rödeln sind. Es ist Ihnen einfach zu viel.

Sie sind bzw. fühlen sich als OPFER dieser Situation.

Oder: Sie freuen sich über den Zuspruch, den Sie in Ihrer Arbeit erfahren, nehmen in aller Ruhe zur Kenntnis – weil Sie das ja kennen -, dass einige Patienten ungeduldig/fordernd sind und arbeiten sich Schritt für Schritt voran.

Zugewandt, freundlich und sachlich. Sie sind der GESTALTER Ihrer Sprechstunde und Ihrer Innenwelt.

Wer wollen Sie lieber sein?

Letztlich haben wir die Wahl: Wenn Sie negative Denk- und Handlungsgewohnheiten durch positive ersetzen, werden Sie sich besser fühlen und erfreuliche Umstände erzeugen. Sie werden vom Opfer zum Gestalter Ihres Lebens. Damit übernehmen Sie dann auch wirklich Verantwortung für Ihr Leben, was mit einem wundervollen Gefühl von Freiheit einher geht.

Sie wollen wieder die Verantwortung übernehmen? Sie brauchen Hilfe dabei oder wünschen sich mehr Informationen? Dann buchen Sie einen kostenlosen 20-minütigen „Discovery Call" mit mir und ich erkläre Ihnen wie ich arbeite.

zurück zur Übersicht

Lassen Sie uns in Kontakt kommen!

Anruf vereinbaren